Verein KISS - Zeit bleibt wertvollDie Altervorsorge der Zukunft

Herzlich Willkommen bei KISS Obwalden

Absage der GV

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es leider nicht erlaubt eine Generalversammlung durchzuführen. Der Bundesrat hat in der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus vom 16.03.2020 die Möglichkeit geschaffen, die Generalversammlung auf schriftlichem Weg durchzuführen. Die Verwaltung der Genossenschaft KISS OW hat entschieden, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Den Genossenschaftern wird das Abstimmungsformular in den nächsten Tagen per Post zugeschickt.

Hier finden Sie die Statutenänderung, den Jahresbericht und Revisorenbericht.

Wir sind für Sie da

Die Genossenschaft KISS Obwalden ist bereit, euch Unterstützung anzubieten. Sei es zum Einkaufen, Abfall entsorgen oder Botengänge in die Apotheke oder zum Arzt. Telefonanrufe dürfen in jedem Alter getätigt werden. Wir haben auch Mitglieder bei uns, die nicht zur Risikogruppe gehören. Bitte haltet euch an die Vorgaben vom Bund und lasst euch helfen.

Ruft doch die Geschäftsstelle oder die Koordination an. So können wir diesen Notstand gemeinsam meistern.

Wir wünschen euch gute Gesundheit, viel Sonnenschein und guten Mut, um diese Situation zu meistern.

Armin Beck, Geschäftsführer 079 345 02 59
Erika Amstutz, Koordination  079 302 26 84

_______________________________________________________

Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschriften

KISS ObwaldenEs freut uns, dass sie sich für die Nachbarschaftshilfe interessieren. Wir bieten ihnen Hilfe zu Hause mit frei-willigen Helfern. Diese sparen Stunden, die sie später selber wieder einsetzen können.

Bezüger haben das Gefühl, dem freiwilligen Helfer auch etwas zurückzugeben. Das Ziel ist, möglichst unbürokratisch zu helfen.

Und so gelingt es...

  • KISS funktioniert ohne Geld: Jede Stunde ist eine Stunde wert, egal ob Begleitung beim Spaziergang oder Einkaufen, beim Vorlesen oder Gespräche führen.

  • Freiwillige jeden Alters können Nachbarschaftshilfe leisten und bekommen dafür Zeitgutschriften.

  • Alle Neumitglieder legen bei einem Gespräch mit der Koordinatorin die Art von Hilfeleistungen fest, die angeboten und/oder benötigt werden.

  • Es dürfen im Jahr nicht mehr wie durchschnittlich 6 Std./Woche freiwillige Arbeit geleistet werden. Wir lehnen uns an die Richtlinien von Benevol Schweiz.

  • Die Einsätze werden über die Geschäftsstelle geplant und von einer erfahrenen Fachfrau betreut und begleitet. Wir legen grossen Wert auf Qualität und dass für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation entsteht.

  • Die KISS-Zeitgutschriften können bei Krankheit, Unfall oder im Alter eingezogen oder verschenkt werden.

Was wir bieten...

KISS-Treff Die KISS-Treff’s finden einmal im Monat statt und sind eine Austauschplattform für alle Interessierten und Engagierten. In einer gemütlichen Runde servieren Ihnen KISS-Helferinnen Kaffee und Kuchen. Neu finden auch KISS-Treff’s in allen Gemeinden von Obwalden statt.

KISS-Zyt Zwei Mal im Jahr findet eine Informationsveranstaltung statt. Dort wird zu aktuellen Themen diskutiert und es werden Infos über KISS weiter- gegeben. Auch Institutionen, welche sich mit dem Thema „Hilfe zu Hause“ beschäftigen, können sich vorstellen.

Weiterbildung Jedes Jahr laden wir die Mitglieder zu einer Weiterbildung ein. Themen, die wir in den letzten Jahren behandelten sind Demenz und Erste Hilfe.
Im 2019 wurde ein Kurs "Kommunikation mit dementen Menschen" durchgeführt.

 

Änand hälfä hilft Allnä!

Kollektivvertrag

Mit dem Felsenheim «LebensArt im Alter» in Sachseln unterzeichnete die Genossenschaft einen Kollektivvertrag. Wo Angehörige fehlen, begleiten Mitglieder der Genossenschaft Bewohner zum Einkaufen, gehen mit Ihnen spazieren oder sitzen zusammen und stricken. Diese Stunden dürfen ebenfalls dem persönlichen Zeitkonto gutgeschrieben werden.

Ein herzliches Dankeschön dafür  

 

_____________________________________________________________________________________________

Herzlichen Dank der AXA Winterthur Sarnen für Ihr Mitwirken bei KISS

_____________________________________________________________________________________________

Vielen herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung

Sarnen Kath. Kirchgemeinde Alpnach famo
Gemeinde Lungern Aktuell
 

NZZ-Video: