Verein KISS - Zeit bleibt wertvollDie Altervorsorge der Zukunft

Bauliche Strukturen für häusliche Begleitung

Die meisten Menschen möchten nach Spitalaufenthalten und im hohen Alter in ihrem angestammten Zuhause wohnen bleiben. Entsprechende Bauten ermöglichen und erleichtern eine häusliche Begleitung und Betreuung. Mit durchmischten Wohnformen, kleineren und grösseren Betreuungszentren in Quartieren, Mehrgenerationenhäusern, Clusterwohnungen in Wohnhäusern, usw. ist das zusammen mit gut gestützter Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschriften möglich und sinnvoll.

Publikationen:

- Das Altersheim ist "gestorben", Ein Interview mit der Altersexpertin Susanna Fassbind
 
- Die Affoltemer Gemeinde diskutiert mit Einwohnern über das Wohnen im Alter.

- Wohnen im höheren Lebensalter - Grundlagen und Trends  Age Report III

- Pflegewohngruppen in der Nachbarschaft  Age Dossier 2014, age-stiftung

- Andreas Hofer, von der Familienwohnung zum Cluster-Grundriss, TEC21 7/12: PDF-Datei

- Matthias Drilling, nachhaltige Quartiere, TEC21 12/2012: PDF-Datei

- Jörg Watter, Bauten für die Alten: Nein!, Baubiologie 1/13: PDF-Datei

- Altersgerechtes Wohnen in Dörfern verschlafen, NZZ, 21.3.2013
http://www.nzz.ch/aktuell/zuerich/stadt_region/altersgerechtes-wohnen-in-doerfern-verschlafen-1.18049894